Arirang

Arirang ist ein tragisches koreanisches Volkslied über Trennung und verlorene Liebe, das es in zahlreichen Variationen schon seit langer Zeit gibt. Nach diesem Lied sind die Arirang Mass Games benannt, die jährlich im Rŭngnado-May-Day-Stadion in Pyöngyang stattfinden.

Sechzehn miteinander verbundene, etwa hundert Meter breite, ringförmig angeordnete Bogendächer, geben dem Stadion das Aussehen einer sich öffnenden Blüte. Das zweitgrößte Stadion der Welt hat eine Kapazität von 150.000 Zuschauern.

IMGP1092

100.000 Mitwirkende haben die Arirang Mass Games. Auf den Rängen hinter der Rasenfläche sitzen 10.000, die aus einzelnen farbigen Pappkarten komplexe Bilder nachzeichnen. Auf der Rasenfläche stehen an beiden Seiten Superbildwände. Über allem hängt ein überdimensionaler Orden.

Das diesjährige Thema ist dem 60. Jahrestag des Waffenstillstandsabkommens gewidmet. Mit einem Feuerwerk an Songs, Tanz, rhythmischer Gymnastik und Artistik, wird die Geschichte Nordkoreas dargestellt. Die Choreografie zwischen Hintergrundbild, Vordergrunddarstellung, Superbildwänden und Lichteffekten ist präzise abgestimmt.

Die Sonne geht auf. Im Hintergrund steigt sie höher und höher. Ihre Strahlen breiten sich im Vordergrund aus, erst rötlich scheinend dann immer heller werdend.

Ein Revolver ist zu sehen. Davor tanzt eine Winterlandschaft, in eiskaltes Licht getaucht, eine revolutionäre Szene.

Soldaten marschieren auf. Im Hintergrund erscheinen Bilder aus dem Koreakrieg, in Szene gesetzt mit farbenprächtigen Lichteffekten und Feuerwerk vom Stadiondach.

Bauern, Schweine und Hühner tanzen vor dem Bild landwirtschaftlicher Produkte.

Ein Taekwondoin erscheint im Hintergrund, vorne zeigen Sportler Techniken aus dem Nationalsport Tae-Kwon-Do.

Zwischen Himmel und Erde schweben Artisten ohne Seil. Scheinwerfer werfen das Schattenbild fliegender Vögel in den Himmel. Plötzlich stürzen sie Richtung Erde und verschwinden im Dunkel. Das gespannte Netz ist nicht zu sehen.

IMGP1108

Kinder zeigen eine meisterhafte Darbietung in rhythmischer Sportgymnastik. Als Höhepunkt springt ein Mädchen mit ihrem Springseil springend über zwei, sich schnell drehende, Springseile.

Der Abschluss der Show ist der historischen Freundschaft mit China – ein Regenbogen verbindet den Pyöngyanger Triumphbogen mit dem Platz des Himmlischen Friedens – und der Darstellung der Wiedervereinigung mit Südkorea als großem Auftrag der Partei gewidmet.

Seit 2007 sind die Arirang Mass Games im Guinnessbuch der Rekorde als größte Veranstaltung ihrer Art verzeichnet.

 

zurück zur Zusammenfassung
Print Friendly, PDF & Email
Share this:Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePin on Pinterest